Dein MeinLehramt-Gutschein

Schnell, einfach und günstig: hol' dir das smarte Bonitätszertifikat zur Vorlage bei deinem Vermieter. Mit deinen Scores von bis zu vier Auskunfteien (Boniversum, Schufa, Infoscore und CrifBürgel).

MeinLehramt_Voucher_690_white

Bekannt aus:

Handelsblatt_logo
wirtschaftswoche_logo
süddeutsche_zeitung_logo
frankfurter_allgemeine_logo
ntv_logo

Ob im Studium, im Ref oder als Lehrer:in - Bonität spielt immer eine Rolle. Hole dir jetzt das smarte Bonitätszertifikat!

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Welche Zahlungsmethoden werden angeboten?

Du kannst derzeit zwischen Paypal, Sofort Überweisung, Kreditkarte (Visa oder Mastercard) und Paydirekt wählen. Weitere Zahlungsmethoden sind in Arbeit.

Wofür brauche ich ein Bonitätszertifikat?

Ob vor Beginn des Studiums, des Referendariats oder der Tätigkeit als Lehrer:in - häufig gehen diese neuen Lebensabschnitte mit einem Umzug einher. Um sicherzugehen, dass die Miete zuverlässig bezahlt werden kann, ist es auf dem Wohnungsmarkt üblich, dass Vermieter von Mietinteressent:innen einen Nachweis der Bonität verlangen.

Eine einfache Selbstauskunft reicht hierbei meist aus, jedoch enthält diese viele sensible Daten, die nicht für Dritte bestimmt sind. Genau hier kommt das Bonitätszertifikat ins Spiel: dieses schützt nämlich deine sensiblen Daten und stellt die für Vermieter relevanten Daten übersichtlich dar. Somit ist das Zertifikat für beide Seiten von Vorteil!

Welche Daten enthält das Zertifikat und wie schnell werden die Daten zur Verfügung gestellt?

Unser Zertifikat enthält die Daten von bis zu vier Auskunfteien (Boniversum, Schufa, CrifBürgel, Infoscore). Das Zertifikat fasst von den Selbstauskünften dieser Quellen zusammen, ob es negative Daten über Dich gibt oder nicht. Ebenso stellt das Zertifikat vergleichend die verschiedenen Score-Bewertungen der Auskunfteien dar.

Als besonderen Service stellt Dir Boniversum Deine Daten umgehend elektronisch und immer aktuell zur Verfügung, sodass Du sie sofort für das Zertifikat verwenden kannst. Falls in Deinem persönlichen Datenkonto bereits aktuelle Selbstauskünfte gespeichert sind, werden diese Daten ebenso sofort für das Zertifikat verwendet. Falls nicht, werden die Selbstauskünfte abgefragt und Du erhältst die Daten dieser Auskunfteien dann in der Regel nach 2-3 Wochen per Post. Die erhaltenen Dokumente kannst Du einscannen und direkt bei uns hochladen.

Was soll ich tun, wenn die Identitätsprüfung fehlschlägt?

Wir stellen sicher, dass niemand anderes als du selbst dein Zertifikat beantragen und erhalten kann. Sollte die Identitätsprüfung fehlschlagen kann es daran liegen, dass der Name auf dem verwendeten Zahlungsmittel nicht mit dem Namen in deinen Profilangaben übereinstimmt. Wenn dies der Fall ist, prüfe bitte deine Angaben und gleiche diese mit den bei deinem Zahlungsdienstleister hinterlegten Angaben ab.

Sollte sich die fehlerhafte Angabe in deinem itsmydata Portal befinden, kontaktiere uns gerne bezüglich einer Korrektur per Mail an service@itsmydata.de.

Kann ich das itsmydata Bonitätszertifikat auch mit einem ausländischen Ausweisdokument kaufen?

Leider nicht; Du benötigst einen deutschen Wohnsitz.

Wie sicher ist die Erstellung des itsmydata Bonitätszertifikats?

Deine Angaben werden ausschließlich zur Erstellung des Zertifikates genutzt und in deinem persönlichen Datenkonto gespeichert. Nur du hast Zugriff auf deine Daten! – Dein Datenkonto ist kostenlos und du kannst es nach der Nutzung deines Zertifikates (90 Tage) weiterbetreiben oder löschen.

Wie kann ein Vertragspartner die Richtigkeit der Daten des itsmydata Bonitätszertifikats überprüfen?

Dein Vertragspartner kann die Daten mithilfe eines Verifizierungscodes überprüfen. Der Verifizierungscode ist auf jedem Bonitätszertifikat abgedruckt. Mittels dieses Codes kann hier mit Eingabe des Namens überprüft werden, ob das entsprechende Ergebnisdokument zu einem validen Bonitätszertifikat gehört.

Wie lange ist ein Bonitätszertifikat gültig und wie oft kann ich mir ein Zertifikat erstellen lassen?

Dein Bonitätszertifikat ist 90 Tage lang gültig.

Du kannst dir so oft ein Bonitätszertifikat erstellen, wie du willst. Du kannst ein Zertifikat jedoch auch mehrfach nutzen und bei mehreren Vermietern oder Geschäftspartnern vorlegen.

Welche Daten werden an MeinLehramt übermittelt?

Nach Einlösen des Gutscheins werden dein Name, dein Geburtsdatum, deine Adresse und deine Bonität von itsmydata an MeinLehramt übertragen.

Warum ist das itsmydata Bonitätszertifikat im Vergleich zu anderen Bonitätsauskünften so günstig?

itsmydata unterstützt dich dabei, deine Datenrechte zu nutzen und die Kontrolle über deine personenbezogenen Daten zurückzugewinnen. Da auch deine Bonitätsinformationen dir gehören, erheben wir nur eine Art Servicegebühr für die Bereitstellung des Bonitätszertifikats.

©itsmydata 2021. Alle Rechte vorbehalten

©itsmydata 2021. Alle Rechte vorbehalten